Mehr Infos

HafenCity Hamburg Süd

IMMER GUT BERATEN:
Testen Sie auch unsere bewährten Dienstleistungen:

Leben und Immobilienpreise in der HafenCity

Die HafenCity ist nicht nur Deutschlands, sondern Europas größtes innerstädtisches Entwicklungsprojekt. Auf einer Gesamtfläche von 157 Hektar entsteht hier ein vielseitiger und lebendiger Stadtteil, der Arbeit, Wohnen, Bildung, Kultur und Freizeit integriert. Das Projekt geht weit über traditionelle Stadtplanung hinaus, indem es ökologische und soziale Nachhaltigkeit mit einer ambitionierten Urbanitätsvision kombiniert.

Die HafenCity ist mehr als einfach nur ein Stadtteil von Hamburg; sie ist ein einzigartiges Modell für moderne, nachhaltige Stadtentwicklung in Europa. Mit ihrer verführerischen Mischung aus urbanem Leben und maritimem Charme setzt die HafenCity neue Standards für das Wohnen in innerstädtischen Lagen. Doch was macht dieses Viertel so besonders?

Das Unverwechselbare maritime Lebensgefühl

Wohnen in der HafenCity bietet ein maritimes Erlebnis par excellence. Bodentiefe Fenster, sonnige Balkone und großzügige Dachterrassen bieten atemberaubende Ausblicke auf die Elbe und die vorbeiziehenden Schiffe. Dies schafft eine einmalige Symbiose aus modernem Wohnkomfort und einer unverwechselbaren, maritimen Atmosphäre.

Die HafenCity bietet auch für Naturliebhaber viele Möglichkeiten. Hier sind besonders der Lohsepark, Baaken Park und Grasbrookpark zu erwähnen. Diese Parkanlagen dienen als grüne Oasen inmitten des urbanen Raums und bieten Spielflächen für Kinder sowie erholsame Wiesen. Im Lohsepark finden sich zudem 60 Kirsch- und Apfelbäume, deren Früchte von jedermann geerntet werden dürfen.

Die HafenCity fördert ein breites Spektrum an Wohnmöglichkeiten, um verschiedenen Bevölkerungsgruppen Zugang zum innerstädtischen Wohnmarkt zu bieten. Baugenossenschaften, Baugemeinschaften und sowohl kommerzielle als auch gemeinnützige Bauherren sorgen für ein vielseitiges Wohnangebot. Seit 2011 sind mindestens ein Drittel aller Wohnungen öffentlich gefördert. Die öffentliche Grundstücksvergabe fokussiert stärker auf das Konzept (70%) als auf den Preis (30%), was zu einer noch größeren Vielfalt führt.

Bauprojekte und Infrastruktur

Die westlichen Quartiere der HafenCity sind bereits größtenteils fertiggestellt, und die Bauarbeiten im Osten sollen bis 2025 abgeschlossen sein. Mehr als 2000 Wohnungen sind allein für dieses Jahr geplant. Zudem entstehen ein 70 Meter hohes Bürogebäude und ein großes Einkaufszentrum, was bei den Bewohnern jedoch gemischte Gefühle hervorruft. Die Bedenken drehen sich vor allem um die Themen Verschattung und extreme Zugluft.

Immobilien Kaufpreise in der HafenCity

  • Häuser: Durchschnittlich kostet der Quadratmeter in der HafenCity 5.192 €, mit einer Spanne von 2.765 € bis 16.178 €.
  • Wohnungen: Der durchschnittliche Kaufpreis für Wohnungen liegt bei 7.682 €/m². Der höchste ermittelte Preis betrug 10.982 €/m² und der niedrigste 6.603 €/m².

 

Immobilien Mietpreise in der HafenCity

  • Häuser: Der durchschnittliche Mietpreis liegt bei 12,40 €/m², mit einer Spanne von 11,88 € bis 15,71 €.
  • Wohnungen: Die Mieten für Wohnungen variieren zwischen 13,59 € und 22,58 €, mit einem Durchschnitt von 15,78 €/m².

 

Preisentwicklung und Marktverfügbarkeit

Die Quadratmeterpreise für Kaufimmobilien haben in den letzten Jahren kontinuierliche Schwankungen erlebt. In 2023 liegt der durchschnittliche Preis bei 9.815 € für Wohnungen und 5.629 € für Häuser. Das Angebot an Miet- und Eigentumswohnungen hat sich im Vergleich zum Vorjahr reduziert: Mietwohnungen um 21,7% und Eigentumswohnungen um 35,7%.

Spezifische Wohnangebote in der HafenCity

In der Nähe der Speicherstadt stehen über 120 Wohnungen in fünf architektonisch herausragenden Gebäuden am Sandtorkai zum Verkauf. Die Preise variieren stark, von 199.000 € für ein kleines Apartment bis zu fast einer Million Euro für ein Penthouse. Besonders luxuriöse Einheiten bieten sogar spektakuläre Dachterrassen mit atemberaubendem Blick auf die Elbe.

Bevölkerung und Bezirksentwicklung

Mit rund 4.592 Einwohnern gehört die HafenCity zu den mittelgroßen Stadtteilen Hamburgs. Auffallend ist der niedrige Anteil an Einpersonenhaushalten (37,6%) und der überdurchschnittlich hohe Anteil an Haushalten mit Kindern (24,2%). Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,8%, nahe am Hamburger Durchschnitt.

Kulturelle Highlights: Die Elbphilharmonie

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der HafenCity ist ohne Frage die Elbphilharmonie. Das Konzerthaus ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sondern überzeugt auch mit seiner herausragenden Akustik. Selbst wenn keine Veranstaltung stattfindet, lohnt sich der Besuch. Die Plaza bietet in 37 Metern Höhe eine faszinierende Aussicht auf den Hafen. Zudem können Sie hier das Stralsunder Störtebeker Bier genießen, ein weiteres Highlight für Kultur- und Genussliebhaber.

Auch wenn manche Orte wie das Wasserschloss in der Speicherstadt Touristenmagnete sind, lohnt sich der Besuch zu ungewöhnlichen Zeiten, um die Atmosphäre ohne Menschenmassen zu erleben. Ferner bietet die HafenCity eine unmittelbare Nähe zum legendären Hamburger Fischmarkt, der trotz seiner Beliebtheit immer einen Besuch wert ist.

Shopping und Events: Überseeboulevard

Wer eine Pause von der Kultur benötigt und einen entspannten Shopping-Tag erleben möchte, sollte sich zum Überseeboulevard begeben. Diese Einkaufsstraße verfügt über eine Vielzahl von Geschäften und Restaurants. Für Abwechslung sorgen hier auch Events wie der monatliche Langschläferflohmarkt, bei dem Schnäppchenjäger ihre Freude haben werden.

Kulinarik und Entspannung: Sandtor- und Kaiserkai

Bekannt als der „Kaffeekanal“, sind der Sandtor- und Kaiserkai der perfekte Ort für entspannte Stunden zu zweit oder allein. Genießen Sie einen Kaffee und den Panoramablick auf den Hafen oder beobachten Sie Angler und die beeindruckenden Kreuzfahrtschiffe, die vorbeiziehen.

Wohnen und Arbeiten in der HafenCity

Die HafenCity ist nicht nur ein touristisches Ziel, sondern auch ein wichtiger Wohn- und Arbeitsort. Hier finden sich Luxusimmobilien ebenso wie Sozialwohnungen und Studentenunterkünfte. Hochschulen wie die HCU (HafenCity Universität) haben hier ebenfalls ihren Sitz.

Verkehr und Erreichbarkeit

Die HafenCity in Hamburg, Deutschlands größtes innerstädtisches Entwicklungsprojekt, zeichnet sich durch ihre hervorragende Erreichbarkeit aus. Die zentrale Lage in der Hansestadt und die gute Infrastruktur machen es Besuchern und Bewohnern leicht, sich in diesem modernen Stadtteil zu bewegen.

  • Singapurstraße: Ein kurzer Spaziergang von nur 3 Minuten, und man erreicht die Singapurstraße nach gerade einmal 207 Metern.
  • Rathaus: In knapp 4 Minuten und über eine Strecke von 270 Metern gelangt man zum historischen Rathaus, einem Wahrzeichen Hamburgs.
  • Osakaallee: Nur 5 Minuten Gehweg, und nach 357 Metern ist man schon dort.
  • Überseequartier: Dieses lebendige Quartier ist 640 Meter entfernt und in etwa 9 Minuten zu Fuß erreichbar.
  • Meßberg: Ebenfalls nach einem 9-minütigen Spaziergang und 688 Metern erreicht man den Meßberg.
  • Elbphilharmonie: Die weltberühmte Konzerthalle liegt etwa 1107 Meter entfernt und ist in rund 15 Minuten zu Fuß erreichbar.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

  • U3 Haltestelle Baumwall: Diese U-Bahn-Linie verbindet die HafenCity nicht nur mit dem restlichen Hamburg, sondern bietet auch malerische Aussichten entlang der Strecke.
  • U4: Gleich zwei Haltestellen dieser Linie erschließen den Stadtteil – das Überseequartier und die HafenCity Universität. Mit der U4 hat man einen direkten Anschluss an den Hauptbahnhof und weitere zentrale Punkte der Stadt.

Parkmöglichkeiten

Trotz der hervorragenden öffentlichen Verkehrsanbindung gibt es natürlich auch genügend Möglichkeiten für Autofahrer. Ein prominentes Beispiel ist das Parkhaus Speicherstadt in der Straße Am Sandtorkai 6. Hier finden Autofahrer ausreichend Stellplätze, um ihr Fahrzeug sicher abzustellen und die HafenCity zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden.

Freizeit und Erholung

Die HafenCity bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, darunter Parks, Spiel- und Sportplätze und natürlich das Ufer der Elbe. In Planung befinden sich zudem vielfältige Sporteinrichtungen, die das Freizeitangebot noch erweitern werden.

Bevölkerung und Arbeitswelt

Mit etwa 6.500 Einwohnern und über 4.000 Wohnungen wächst die Bevölkerung der HafenCity stetig. Nach Vollendung des Projekts werden hier sogar 15.000 Menschen leben und 45.000 Menschen arbeiten. Die öffentlichen Räume sind ein Schmelztiegel der Kulturen und Aktivitäten, belebt durch Einheimische, Studierende, Touristen und Arbeitnehmer aus zahlreichen Unternehmen.

Anders als in vielen anderen innerstädtischen Quartieren Hamburgs besteht die HafenCity mehrheitlich aus Mehrpersonen-Haushalten. Familien, ältere Menschen und Studierende leben Tür an Tür, was eine Gemeinschaft fördert, die über das übliche Maß hinaus geht. Der Anteil der Haushalte mit Kindern ist mit 26,3% deutlich höher als in anderen beliebten Hamburger Stadtteilen, was den Quartier für Familien besonders attraktiv macht.

Familienfreundlichkeit und Soziale Inklusion

Der Anteil an Haushalten mit Kindern in der HafenCity beträgt 26,3 %, was deutlich über dem Hamburger Durchschnitt liegt. Ein sozial durchmischtes und generationenübergreifendes Wohnangebot macht diesen Stadtteil besonders attraktiv für Familien.

Seit dem offiziellen Start im April 2001 hat sich die HafenCity in Hamburg zu Europas größtem Stadtentwicklungsprojekt entwickelt. Einst Teil des alten Hamburger Freihafens und des Großen Grasbrooks, ist die HafenCity heute ein Stadtteil, der Urbanität, Innovation und nachhaltige Entwicklung miteinander verbindet.

Nachhaltigkeit und Innovation

Die HafenCity steht nicht nur für urbanes Leben, sondern auch für zukunftsorientierte Entwicklung. Themen wie nachhaltige Mobilität, E-Mobilität und soziale Resilienz werden kontinuierlich in die Planung und Umsetzung der einzelnen Bauprojekte integriert. Diese strategischen Bemühungen haben Hamburg zu einem Vorreiter in Sachen nachhaltige Stadtentwicklung gemacht.

Bildungs- und Sozialeinrichtungen

Die „harte“ Infrastruktur aus Bildungs- und Sporteinrichtungen wird ergänzt durch eine „weiche“ Infrastruktur aus sozialen Einrichtungen. Neben Kindertagesstätten, Grundschulen, weiterführenden Schulen und Hochschulen gibt es zahlreiche Initiativen und Vereine, die das soziale Leben in der HafenCity bereichern.