Mehr Infos

Maisonette Wohnung

IMMER GUT BERATEN:
Unsere maßgeschneiderten Angebote für Sie:

Was ist eine Maisonette-Wohnung?

Eine Maisonette-Wohnung, die sich durch ihre Mindestzweistöckigkeit auszeichnet, wird oft mit dem Begriff „kleines Haus“ beschrieben. Ihre Verteilung über zwei oder mehr Etagen innerhalb eines Gebäudes, meist einschließlich des Dachgeschosses, schafft eine offene und einladende Wohnatmosphäre. Eine Schlüsselkomponente der Maisonette ist die Verbindungstreppe zwischen den Stockwerken, oft eine Wendel- oder Spiraltreppe, die neben ihrer Funktionalität auch ein ästhetisches Element darstellt.

Unterschied zwischen Maisonette, Duplex und anderen Wohnformen

Während der Begriff „Maisonette“ speziell auf eine Wohnung mit mindestens zwei verbundenen Geschossen verweist, ist ein Duplex etwas anderes. Ein Duplex bezeichnet zwei separate Wohneinheiten, die sich ein Gebäude teilen, oft spiegelbildlich angeordnet. Im Gegensatz dazu bilden die Etagen einer Maisonette eine einzige, zusammenhängende Wohneinheit.

Sind Maisonette-Wohnungen teuer?

Maisonette-Wohnungen, die durch ihre spezielle Bauweise und das Gefühl eines kleinen Hauses hervorstechen, sind zwar meist etwas teurer als Standardwohnungen, aber der Preisunterschied hält sich in Grenzen. Die größten Preisunterschiede -werden wie bei anderen Immobilien auch- durch Faktoren wie Standort, Größe und Ausstattung beeinflusst.

Vor- und Nachteile einer Maisonette-Wohnung

Vorteile:

  • Raumgefühl: Die Maisonette bietet durch ihre Mehrgeschossigkeit ein großzügiges Raumgefühl.
  • Exklusivität und Stil: Durch ihre Seltenheit und das Designelement der Treppe wirkt die Maisonette stilvoll und modern.
  • Offenes Raumkonzept: Die meisten Maisonettes zeichnen sich durch hohe Decken und ein offenes Raumkonzept aus.
 

Nachteile:

  • Energiekosten: Die offene Bauweise kann zu höheren Heizkosten führen.
  • Barrierefreiheit: Die Treppen stellen ein potentielles Hindernis für ältere Menschen oder Menschen mit eingeschränkter Mobilität dar.
  • Eingeschränkte Privatsphäre: Die offene Gestaltung bietet weniger Rückzugsmöglichkeiten.
 

Brandschutz in Maisonette-Wohnungen

In Bezug auf den Brandschutz werden Maisonette-Wohnungen anders behandelt als normale Wohnungen. Wegen ihrer Einheitlichkeit in einem Gebäude sind die Brandschutzanforderungen oft weniger streng. Dennoch müssen bei größeren Maisonettes über 200m² zusätzliche Anforderungen erfüllt werden.

Maisonette als Lebensraum

Bei der Entscheidung für eine Maisonette sollte sorgfältig überlegt werden, ob sie den aktuellen und zukünftigen Lebensumständen entspricht. Trotz ihrer ästhetischen Anziehungskraft und des Gefühls eines Eigenheims sind die offene Bauweise und das Treppenhaus Aspekte, die manche später durch weniger Privatsphäre und möglichen, höheren Heizkosten, als Einschränkung empfinden könnten.